Burgbesichtigung mit Mordfall

Mit "Salzburgrache" schrieb Manfred Baumann seinem Kommissar Merana den inzwischen 10. Fall. Eine verzwickte Geschichte zwischen Neid, Unmut, Unwahrheiten - damals und heute-, die jedoch nicht so wirklich in Fahrt kommen will, die Sehenswürdigkeiten allerdings gut in Szene setzt.

Lee Ranaldo im Fluc: Akustisch durch die Pandemie

Bekanntheit erlangte Lee Ranaldo als Mitglied von Sonic Youth, seit Jahren ist er als Sänger und Gitarrist unterwegs. Sonst auch häufig mit Effektpedalen und Verstärkern zu sehen, momentan aber wieder mit großem Resonanzkörper am Instrument. Am vergangenem Mittwoch spielte der New Yorker nach sechs Jahren wieder in Wien.

Wiedersehen nach dem Tod

In Heidi Emfrieds Krimi "Wiener Wiederauferstehung" leben Tote wahrhaftig länger. Dieses Buch vereint gekonnt Spannung, IT, Wiener Flair und kernige Sprüche.

Oh Kanada

Michel Jean berührt in "Atuk - sie und wir" mit der Geschichte seiner Innu Großmutter Jeannette. Nach dem Erfolgsbuch "Kukum" über seine Urgroßmutter ist der neue Roman ein weiteres Stück Kultur, der die Welt Unrecht nicht vergessen lässt. Großartig.

Inside Fridays For Future Deutschland

In "Wir streiken, bis ihr handelt! – Wie Fridays For Future der Politik Beine macht" erläutert Maurice Conrad rhetorisch geschickt die Bewegung in Deutschland. Ein Buch das verständlich und einprägsam zugleich ist.

Verstrickte Machenschaften

Mit "Blutgrund" legt Peter Glanninger den zweiten Fall seines Kriminalbeamten Thomas Radek vor. Ein Buch mit einem reizvollen Thema, das gut beginnt, und zum Schluss hin seine Schwächen enthüllt.

Der kleine Junge gegen den Rest der Welt

Jugendsozialarbeiter Fabian Reicher und Journalistin Anja Melzer gehen in ihrem Buch "Die Wütenden – Warum wir im Umgang mit dschihadistischem Terror radikal umdenken müssen" dieser Problemstellung auf den Grund. Eine wichtige Arbeit, die leider unter der Aufmachung des Buches leidet.

Ein Buch für alle

Faika El-Nagashi und Mireille Ngosso kämpfen für eine soziale, gerechte, solidarische und antirassistische Gesellschaft und Politik. In ihrem Buch "Für alle, die da sind" informieren sie darüber. Ebenso gibt es einen Einblick in ihre Biografie und ihre Auseinandersetzung mit dem Thema Zugehörigkeitsgefühl. Absolut empfehlenswert!

Lehrreihe Spurensuche mit Zukunftsaussichten

Kulturanthropologin Bettina Ludwig nimmt uns in ihrem Buch "Unserer Zukunft auf der Spur – Wer wir waren, Wer wir sind, Wer wir sein können" mit auf eine faszinierende und informative Forschungsreise. Ein Genuss.

Leichenschmaus

Bastian Zach legt mit "Donaumelodien-Leichenschmaus" den dritten Band seiner Reihe rund um Geisterfotograf Hieronymus Holstein vor. Der leichte, historische Krimi erfüllt die versprochene Spannung allerdings nicht vollauf.