Nico, 1988

Model, Schauspielerin, Musikerin – Nicos Charakter ist von einer außergewöhnlichen Lebensgeschichte geprägt. Doch mit dem Blick hinter ihre Erfolge offenbart sich ein nicht weniger vielseitiges Wesen, welches Susanna Nicchiarelli zu portraitieren versucht.

Auf der Suche nach Ingmar Bergman

Am 14. Juli 2018 wäre Ingmar Bergman 100 Jahre alt geworden. Margarethe von Trotta unternimmt den Versuch, ein Porträt eines der einflussreichsten Regisseure der Filmgeschichte zu zeichnen.

Tully

Nach "Juno" und "Young Adult" kommt es nun zur dritten Kollaboration zwischen Jason Reitman und Diablo Cody. In Tully erzählen sie vom Leben einer überforderten Mutter und einer Nacht-Nanny, welche dieses auf den Kopf stellt.

Hereditary

Vom Leid des Verlustes zur Angst ums eigene Leben schlängelt sich das Grauen einer übernatürlichen Geschichte, welche nicht bloß um des Horrors Willen erzählt wird.

Thelma

Erstmals begibt sich der norwegische Regisseur Joachim Trier in fantastische Gewässer. Die einfühlsame und reflektierte Arbeit mit Genrekonventionen offenbart Thelmas mysteriöse Geschichte.

Die Legende vom hässlichen König

Auf den Spuren des kurdischen Regisseurs Yılmaz Güney. Von einem verrückten Revolutionär, dessen Waffe das Kino war.

Ghost Stories

Nach dem Erfolg des gleichnamigen Theaterstücks haben Jeremy Dyson und Andy Nyman ihren Schocker jetzt auf die Kinoleinwand gebracht. Doch ob ihr Spielfilmdebüt dem Genre gerecht wird, bleibt dahingestellt.

The Florida Project

Sean Bakers Faszination für gesellschaftliche Randfiguren zeigt sich auch in seinem neuesten Spielfilm. The Florida Project beleuchtet eine Kindheit in Armut, angetrieben vom Ausblick auf Disney World.

The Big Sick: Indie Romanze ohne Protagonistin

Kumail Nanjiani spielt Kumail Nanjiani in einer berührenden Geschichte von einem Leben zwischen den Kulturen, Selbstfindung und dem späten Erwachsenwerden.

Blade Runner 2049

Ridley Scotts Verfilmung von Philip K. Dicks Roman „Träumen Androiden von elektrischen Schafen“ kam 1982 in die Kinos. Obwohl der Film zuerst schlechte Kritiken erntete, wurde er zu einem Kultfilm. 35 Jahre später kommt die Fortsetzung auf die Leinwand.