Mogwai | Sacred Paws | 01.11.2017 | Arena

Am 01.11.2017 machte die schottische Post Rock-Band Mogwai mit ihrer neunten Platte "Every Country's Sun" im Gepäck in der Arena Wien Station und bewies einmal mehr, dass sie zu den Großen ihres Genres gehören.

Mogwai | Sacred Paws
|
1. November 2017
|
Arena

Allerheiligen begann in der Arena in Wien mit leicht bekömmlichen Indie-Pop der britischen Band Sacred Paws, gefolgt von teils sphärisch, sanft-schwebenden, teils schnellen, harten Post-Rock der Gruppe Mogwai.
Die in erweiterter Formation als Trio auftretenden Sacred Paws, stellten Songs aus ihrem ersten Album "Strike a Match" vor, welches Anfang dieses Jahres released wurde. Auch bei Mogwai gab es Änderung in der Besetzung, da Schlagzeuger Martin Bulloch krankheitsbedingt seit Anfang Oktober nicht auftreten kann. An seiner Stelle erwies sich Cat Myers von Honeyblood als würdiger Ersatz. Die Musiker präsentierten einen guten Querschnitt ihres Schaffen. Sie spielten Stücke von ihren älteren Alben Beast, Happy Songs for Happy People, Hardcore Will Never Die, But You Will, Rock Action und Rave Tapes und hatten natürlich auch sechs Nummern von ihrer aktuellen CD Every Country's Sun im Programm. Auch lichttechnisch war die Performance der Band aus Glasgow perfekt abgestimmt und untermalte die fesselnde und hauptsächlich instrumentale Musik. Nur bei "Party In The Dark" trat Stuart Braithwaite zum Singen ans Mikro. Sowohl Band als auch Publikum genossen den Auftritt und eines war klar: Die Soundtüftler statt Nick Caves hochgelobte "Allerheiligenmesse" gewählt zu haben, war definitiv kein Fehler. Einige Eindrücke des Abends liefert diese Bilderstrecke.

 

 

 

Thomas Löger

Ich mach Bilder... viele Bilder - und bin kein Freund vieler Worte - ein Bild sagt ja schon mehr als 1000 von ihnen - da muss ich nicht auch noch viel quatschen ;-)