Kasabian | 04.11.2017 | Gasometer

Kasabian gastierte auf ihrer "For Crying Out Live" - Tour im Gasometer. Als Support-Act waren Slaves mit dabei, die wie der Headliner eine dynamische Show lieferten. Eine Bilderstrecke.

Als Slaves um 20.00Uhr die Bühne betraten war das Gasometer schon gut gefüllt. Das britische Punk-Duo gab Vollgas und heizte dem Publikum schon mal richtig ein. Leider mussten die beiden Musiker schon nach einer halben Stunde die Bühne verlassen. Schade - das nächste Mal bitte mehr!

Slaves by Giovanett JanisSlaves by Giovanett JanisSlaves by Giovanett JanisSlaves by Giovanett JanisSlaves by Giovanett JanisSlaves by Giovanett JanisSlaves by Giovanett Janis

Danach gab es im Gasometer  inzwischen kaum noch einen freien Quadratmeter. Im Publikum hörte man erstaunlich viele Engländer und jeder zweite Besucher trug ein Kasabian T-Shirt. Nach kurzer Umbauzeit war es dann endlich so weit und Kasabian betrat die Bühne. Die britische Rockband aus Leicester performte sowohl alte Klassiker als auch Songs von ihrem neuem Album For Crying Out Loud. Authentisch und energiegeladen. Das gefiel dem Publikum und die Menge war außer Rand und Band.

Kasabian by Giovanett JanisKasabian by Giovanett JanisKasabian by Giovanett JanisKasabian by Giovanett JanisKasabian by Giovanett JanisKasabian by Giovanett JanisKasabian by Giovanett JanisKasabian by Giovanett JanisKasabian by Giovanett Janis

 

 

Janis Giovanett

Reist, feiert und fotografiert sehr gern, mag Pizza und guten Wein.

Instagram

Behance