Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

David Yates inszeniert mit "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" auch Teil 2 des erfolgreichen Harry Potter Spin-offs. Mit dabei sind ein großartiger Cast in einer magischen Welt, mehr Geheimnisse und Charaktere aus Harry Potter und mehr Spannung. Für Potter Fans wäre eine Erklärung trotzdem noch erforderlich.

You Me At Six - VI

„I might be down, but I‘m not fucking out“, singen You Me At Six auf ihrer neuen Platte "VI". Eine Kampfansage, dass sie lange noch nicht am Ende sind.

The House That Jack Built

Den Hang zum Destruktiven verliert Lars von Trier auch in seinem jüngsten Film nicht. Mit The House That Jack Built überschreitet er erneut moralische Grenzen – aber nicht bloß aus Freude zur Provokation.

Bohemian Rhapsody

Kaum eine Band schaffte es, sich mit einer derart großen Ansammlung von Hits in die Musikgeschichte einzuschreiben, wie Queen das tat. Nun verkörpert Rami Malek den Mann mit der unverwechselbaren Stimme, um die Hochs und Tiefs des Künstlers und der Rockgruppe um ihn miterleben zu lassen.

Einem dunklen Geheimnis auf der Spur

"Bluthaus" von Bestsellerautorin Romy Fölck ist ein atmosphärischer 2. Teil ihrer Elbmarsch-Krimi-Reihe, rund um ihr Ermittlerduo Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn geworden, der jedoch durch die ständigen privaten Probleme der Charaktere ein bisschen an Spannung einbüßt.

Venom

Tom Hardy als Venom und Stars wie Michelle Williams und Riz Ahmed sorgen für einen anständigen Marvel-Film, der dennoch einige Schwächen aufweist.

Ein neuer Fall für die Knickerbocker-Bande

Thomas Brezinas "Die Knickerbocker-Bande 4 Immer - Schatten der Zukunft" ermittelt wieder und die Handlungsstränge des zweiten Bandes wecken die Nostalgie von früher um einiges mehr als der Vorgänger.

Waldheims Walzer

Ruth Beckermann nimmt sich in ihrem neuesten Essayfilm der Walhdeim-Affäre an, um zu zeigen, wie wirkungsvoll die Macht des Populismus sein kann.

Don't Worry, He Won't Get Far on Foot

John Callahans Kunst ist der Ausdruck seines tragischen Schicksals. Basierend auf dem gleichnamigen Memoir erzählt Gus Van Sant die Geschichte des Cartoonisten, verkörpert von Joaquin Phoenix.

Nico, 1988

Model, Schauspielerin, Musikerin – Nicos Charakter ist von einer außergewöhnlichen Lebensgeschichte geprägt. Doch mit dem Blick hinter ihre Erfolge offenbart sich ein nicht weniger vielseitiges Wesen, welches Susanna Nicchiarelli zu portraitieren versucht.